Selbsthilfe für Angehörige

 

Im Club29 e.V. gibt es nicht nur Hilfe für Betroffene, sondern auch für Angehörige von Suchtkranken, denn besonders Angehörige leiden oft sehr unter der Situation. In Selbsthilfegruppen für Angehörige von Suchtkranken geht es darum, sich

über Probleme, die aufgrund der Suchterkrankung des Partners, Freundes, Arbeitskollegen, Bekannten, Kindes, Vater oder der Mutter entstehen, mit anderen Betroffenen auszutauschen. Durch diesen gemeinsamen Austausch können sich neue Wege eröffnen, mit dem Betroffenen umzugehen. Man hat dort die Gelegenheit, sich mit seinem coabhängigen Verhalten auseinanderzusetzen und mit der eigenen Entwicklung den Partner in die Abstinenz zu begleiten.

Aktuelle Termine

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine!


Sie erreichen uns auch unter der kostenfreien Rufnummer

0800 678 58 77

Selbsthilfegruppen:

Es finden im Moment keine offenen Selbsthilfegruppen statt. Interessierte für Neuaufnahme können sich alternativ über die Verwaltung (Tel. 089 599893-0) an die Beratungsstelle wenden.

 


Unser Info-Abend für Betroffene und Angehörige steht Ihnen wieder zur Verfügung!

Jeden Donnerstag (außer feiertags), 17:00 Uhr in der Dachauer Str. 29, 1. Stock, Raum1; kostenlos und ohne Anmeldung. Mund-Nase-Schutz erforderlich und Hygiene- und Abstandsregeln einhalten! Kontaktdaten müssen zur Nachverfolgung einer evtl. Infektion im Rahmen der COVID-19-Pandemie erhoben werden.

 


Aktuelle Termine für Plakathinterlegung

Sie finden uns jetzt auch auf Facebook!

Aktuelle Termine für Plakathinterlegung